IT-Collaboration

BESSERE ZUSAMMENARBEIT IM TEAM DURCH AUTOMATISIERUNG

Mit „Shift-left“ die Arbeitslast umverteilen

Mit „Shift-left“ die Arbeitslast umverteilen

Befähigen Sie Level-1-Ingenieure, Aufgaben zu lösen, die bisher nur mit Level-2- oder Level-3-Expertise gelöst werden konnten. Ihre Fachexperten können ihr Wissen kodifizieren und weitergeben, so dass sie weniger Zeit mit der „Brandbekämpfung“ und mehr Zeit für strategischere Projekte verbringen können.

Ausführbare Runbooks entdecken
Troubleshooting ist ein Teamsport

Troubleshooting ist ein Teamsport

Lösen Sie Probleme schneller, indem Sie Doppelarbeit vermeiden und die Übergabe während der Eskalation vereinfachen. Mithilfe einer dynamischen Netzwerkkarte als Kollaborationsplattform können Teams mit einer gemeinsamen Sicht auf das Netzwerk zusammenarbeiten, um zu sehen, wer wann was getan hat (und was das Ergebnis war).

Reibungslose Übergabe beim Rollout von neuen Technologien

Reibungslose Übergabe beim Rollout von neuen Technologien

Ist Ihr Team beim Rollout neuer Technologien (SDN, QoS, Multicast) auf eine Handvoll Experten angewiesen? Jetzt kann das spezifische Fachwissen dokumentiert und weitergegeben werden, so dass jeder im Operations-Team auf das Know-how zugreifen kann, um sicher bei einer neuen Technologie Probleme zu behandeln.

Zusammenarbeit vor, während und nach der Durchführung von Änderungen

Zusammenarbeit vor, während und nach der Durchführung von Änderungen

Ein Change-Management-Prozess, der auf einem sogenannten „Runbook“ basiert, ermöglicht es Ihnen, an der gleichen Stelle Ihre Änderungen zu überprüfen, zu genehmigen, umzusetzen und zu verifizieren. Jeder kann leicht sehen, was getan wurde. Das macht es einfacher, das ganze Team stets auf dem gleichen Wissensstand zu halten.

Minutenschnell beweisen können: Es ist nicht das Netzwerk!

Minutenschnell beweisen können: Es ist nicht das Netzwerk!

Das Netzwerk ist schuldig, bis seine Unschuld bewiesen ist. Vermeiden Sie zukünftig Schuldzuweisungen, indem Sie jedem Team – Security, Applications und Virtualization – Einblick in das tatsächliche Geschehen geben. Daten aus deren gesamten Tools können in eine „Dynamic Map“ integriert und somit gemeinsam visualisiert werden.