Go back

Automatisierung – der Ausweg aus der Flut der Warnmeldungen

February 24, 2020

Durchschnittlich fast 3000 Warnmeldungen erhalten die IT-Abteilungen jeden Tag von ihren Monitoring- und Management-Tools. Das hat die Computer Reseller News neulich geschrieben. Ähnliches hören wir auch von unseren Kunden. Wer hier den Überblick behalten will, braucht eine wirklich große IT-Abteilung zur Analyse, und Beurteilung der Warnungen nach Relevanz, Priorität oder auch Fehlalarmen zu selektieren und dann entsprechend Korrekturmaßnahmen einzuleiten.

Dabei sollten die Werkzeuge eigentlich dazu dienen, die IT-Abteilungen zu ent- und nicht weiter zu belasten. Ein Ansatz an dieser Stelle ist sicherlich die Integration unterschiedlicher Werkzeuge unter eine Oberfläche, um zumindest für ein gleiches Erscheinungsbild und bestmöglich einheitliche Bedienung zu sorgen. Allerdings sinkt dadurch der Aufwand nur unwesentlich.

netbrain integration 3rd party tools PRTG data

Weitaus wichtiger ist es, diese Fehlermeldungen möglichst weitgehend automatisch zu analysieren, zu überprüfen, ob „Fehlermeldung 2“ vielleicht nur ein Statusupdate von „Fehlermeldung 1“ ist, die durch dieses Update möglicherweise obsolet wird.

Für die Netzwerkautomatisierung lässt sich genau dieses realisieren – und noch mehr. Die Analyse erstmalig auftretender Fehler, deren Auswirkungen und die Behebung selbiger werde nicht nur im Ticketing-System aufgezeichnet, sondern in dynamischen, ausführbaren Runbooks erfasst.

execute expert know how runbook automation

Diese wiederum sind so aufgesetzt, dass sie bei definierten Fehlermeldungen im Netz automatisch mit der Fehleranalyse beginnen. Handelt es sich um ein bekanntes, im System verzeichnetes Problem, startet das Runbook, sofern es die Berechtigungen besitzt, selbständig die Fehleridentifikation.

Doch auch bei aufwändigeren Netzwerkfehlern lässt sich einiges automatisieren – oder zumindest die Eskalationsstufe senken. Geschulte Mitarbeiter des Level-1-Supports sind durch die Unterstützung dank Netzwerkautomatisierung in der Lage, eine Vielzahl potenzieller Fehler eigenständig zu lösen oder deren Lösung deutlich zu beschleunigen.

Erfahren Sie in einer individuellen Live-Demo, wie dieser sogenannte „Shift-Left-Ansatz“ genau funktioniert und wie das Einsparpotenzial bestmöglich ausgeschöpft werden kann.

Online-Demo jetzt vereinbaren >>

Autor: Sebastian Hein

Related Content